Eine Schule für Uganda

 

Liebe Blockfabrik Community,

wir starten ab dem 20.12.18 für die nächsten 6 Wochen einen Spendenaufruf !

 

 

Wir, Simon und Christian Götting, wollen uns für das erfolgreiche Bestehen der Blockfabrik bedanken und etwas von unserem Erfolg teilen. Deshalb wollen wir anderen Menschen helfen, denen es weniger gut geht als uns.

Wir haben uns für die Organisation Kindern eine Chance mit dem Projekt “Eine Schule für Uganda“ entschieden, weil jedes Kind das Recht auf Bildung hat, denn Bildung ist unserer Meinung nach der Schlüssel für den Weg aus der Armut.

Wir möchten aus diesem Grund gemeinsam mit Eurer Hilfe ein Schulgebäude in Uganda bauen.

Es sollen Klassenräume entstehen, Internatsgebäude für etwa 160 Kinder, eine Küche, Sanitäreinheiten und eine Bücherei. Ein Gebäude mit drei Klassenräumen kostet etwa 12.000 Euro.

  

Warum Uganda:

Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika mit etwa 35 Millionen Einwohnern und zählt zu den ärmsten Ländern der Welt.
In Uganda ist mehr als die Hälfte der Bevölkerung jünger als 15 Jahre alt. Es gibt so viele Waisenkinder wie in kaum einem anderen Land der Welt.

Eure Hilfe kommt zu 100% in Uganda an. Kein Spendeneuro wird für Verwaltung oder Spendenwerbung verwendet. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich für Kindern eine Chance.

Es gibt ein afrikanisches Sprichwort, das besagt:
“ Der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen war vor zwanzig Jahren, der zweitbeste ist jetzt!“

In diesem Sinne lasst uns gemeinsam etwas Bewirken und die Weihnachtszeit nutzen um anderen zu helfen. Wir freuen uns über jeden gespendeten Euro.

Hier unser Spendenkonto:

BLOCKFABRIK
IBAN: AT50 2011 1840 2122 3500
BIC: GIBAATWWXXX

 

Oder Persönlich auch bei uns in der Blockfabrik in den Spendenwürfel eine Barspende einwerfen 🙂

 

 

Über den Verein: Kindern eine Chance

Wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, benachteiligte Kinder in Uganda zu unterstützen. Heute ist aus dem kleinen Freundeskreis die größte, rein ehrenamtlich arbeitende Organisation Österreichs entstanden.
Der Verein betreibt nun: 11 eigene Schulen, 8 Kindergärten, 3 Behinderteneinrichtungen und besitzt Lehrbauernhöfe sowie Lehrwerkstätten. Es gibt ein Programm für HIV- positive Kinder und Mütter, ein Jausenprogramm für 17.500 Kinder in staatlichen Schulen und einen medizinischen Notfallfonds.
Für weitere Informationen geht’s hier zur Homepage von Kindern eine Chance.